metal4all logo

Open Air Festival (seit 2001)

Bloodstock Open Air 2013

Festival liegt in der Vergangenheit!
Festivalzeitraum: bis (Dauer: 4 Tage)

Als das Bloodstock kurz nach Milleniumswende ins Leben trat, hatten sich die federführenden Paul Gregory und Vince Brotheridge kein geringeres Vorbild als das legendäre Monsters of Rock zum Vorbild genommen. Mittlerweile ist das Bloodstock selbst zu einem Festival herangewachsen, dass keinen Vergleich zu scheuen braucht und für das sich keine Band zu schade sein kann.

Außerhalb der auch dieses Jahr wieder erstklassig besetzen Bühnen, auf denen alle Arten des Metals bedient werden, könnt ihr es euch in Asgard, Hel, Midgard oder Valhalla bequem machen. Die Veranstalter scheinen ihre Fans zu kennen, wenn man sich die Namensgebung der vier Campgrounds ansieht. Geboten wird alles was ihr auch von den großen deutschen Festivals her kennt, unter dem Motto "Metal ohne Grenzen" könnt ihr euch also getrost auf den Weg machen.

Persönlicher Vermerk: Die Hauptbühne wurde 2010 in „Ronnie James Dio Stage“ umgetauft, auf der er noch in diesem Jahr mit Heaven&Hell hätte spielen sollen. Rest in Peace.

Alles auf einen Blick

Anreise

Die nächstgelegenen Flughäfen sind Birmingham und Nottingham East Midlands Airport, beide rund 30km entfernt.

Per Auto geht es von London aus 150km über die M1 und M5 Richtung Birmingham. Von Calais aus sind es insgesamt ca. 400km durch England.

Spezielle Busreisen von Deutschland aus sind offiziell nicht im Angebot.

Artikel zur Veranstaltung

Informationen verkehrt? Bitte korrigiere uns! | letztes Update: 04.10.2013 17:29

Deine Meinung zum Festival