metal4all logo

Open Air Festival (seit 2003)

Download Festival 2013

Festival liegt in der Vergangenheit!
Festivalzeitraum: bis (Dauer: 3 Tage)

Der Donington Park  - eine legendäre Location in England. Nicht nur was den Motorsport betrifft, denn auch das einst größte und wichtigste Hard-Rock und Metal-Festval Europas, das Monsters Of Rock, fand hier über 16 Jahre lang statt. 

Monsters Of Rock ist Geschichte - das Download Festival Gegenwart.

Geboten werden verschiedene Sparten des Rock und Metal. Von Punk bis Grunge, von Black Metal bis Alternative. Darunter auch gerne mal Headliner wie Black Sabbath, Metallica oder wie in diesem Jahr Iron Maiden.

Auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke könnt ihr in gewohnter Art und Weise campen, euch mit den Köstlichkeiten der englischen Küche wie baked beans oder black pudding verwöhnen und dabei der ein oder anderen der über 100 angekündigten Bands zuhören.

Waffen, Glas und Haustiere sind wie auf dem Festland auch im ehemaligen Empire verboten.

Wer das nötige Kleingeld hat und gerne eine möglichst ausgewogene Mischung an Rock- und Metalbands sehen möchte, für den ist das Download Festival in der Grafschaft Leicestershire sicherlich hochinteressant - aber denkt dran: hier herrscht Linksverkehr :-)

Alles auf einen Blick

Anreise

Für deutsche Besucher interessant: Der East Midlands Airport liegt direkt neben dem Donington Park und ermöglicht somit eine recht bequeme Anreise nach England.

derzeitiges lineup (133 Bands)

3 Doors Down, A Day To Remember, After the Burial, Airbourne, Alice In Chains, Amon Amarth, Architects, Asking Alexandria, Astroid Boys, Black Dogs, Black Stone Cherry, Blacklist Royals, Bleed from Within, Blitz Kids, Broken, Brutality will Prevail, Buckcherry, Bullet For My Valentine, Bury Tomorrow, Cancer Bats, Chthonic, Coal Chamber, Converge, Crowns, Cytota, Dir En Grey, Down, Dragonforce, Earthtone9, Emperor Chung, Empress, Enter Shikari, Escape the Fate, Europe, Fearless Vampire Killers, Fidlar, Five Finger Death Punch, Ghost, Glamour Of The Kill, Gogol Bordello, Goldsboro, Graveyard (Spanien), Hacktivist, Hammer Of The Gods, Hang The Bastard, Hardcore Superstar, Heart Of A Coward, Heaven's Basement, Hellyeah, Hill Valley High, Him, Huntress, I Am I, I Divide, Idiom, In This Moment, Iron Maiden, Jimmy Eat World, Karnivool, Katatonia, Korn, Krokodil, Last Witness, Limp Bizkit, Lit, Little Caesar, Masters of Reality, Mastodon, Modestep, Mordecai, Motionless In White, Motörhead, Naked Flame, Nekrogoblikon, Newsted, P.O.D. (Playable on Death), Palm Reader, Papa Roach, Parkway Drive, Queens Of The Stone Age, Rammstein, Red Fang, Rat Attack, The Red, White & Blues, Rise To Remain, Rival Sons, Sacred Mother Tongue, Satyricon, Silent Screams, Skin, Slipknot, Sonic Boom Six, States Of Panic, Stone Sour, The Algorithm, The First, The Gaslight Anthem, The Ghost Inside, The Hives, The Sword, 30 Seconds To Mars, Turisas, UFO, Uncle Acid and the Deadbeats, Uriah Heep, Volbeat, Voodoo Six, Verses, Young Guns, Vision Of Disorder, Thunder, Kvelertak, Devin Townsend Project, We Are The Ocean, Zico Chain, Blood Command, Black Moth, The Wild Lies, The Howling, Page 44, Wounds, Hear Kitty Kitty, Toseland, Rob Lynch, Straight Lines, Fahran, The Killing Floor, The Afterparty, Pig Iron, Crash Mansion, The Graveltones, Arthemis, Avosetta

Artikel zur Veranstaltung

Informationen verkehrt? Bitte korrigiere uns! | letztes Update: 01.01.2014 19:48

Deine Meinung zum Festival