metal4all logo

Festival aus finanziellen Gründen gestorben

Das Aus für das Rasenrock

Das aufgrund der derzeit in Deutschland herrschenden Festivalflut schon der ein oder andere Veranstalter Schwierigkeiten bekommen hat, ist nicht zuletzt mit der Absage des Queens of Metal - einem recht großen Festival - zu belegen. Nun trifft es mit dem Rasenrock ein eher kleineres Festival, dennoch oder vielleicht umso trauriger macht dies.

Das Rasenrock war (so muss man es leider sagen) ein kleines, aber familiäres Festival, welches lokalen Bands die Möglichkeit gegeben hat, vor einem etwas größeren Publikum zu spielen. So spielten hier dieses Jahr die Heavy-Metal-Band MessengeR als Headliner und diversen anderen kleinen Bands. 

Aber leider fand das Festival in diesem Jahr nur ca. halb so viel Zuspruch wie noch im Jahr davor, wodurch die Investitionen von über 10.000,- € nicht zu decken waren. 

Nur ein Sponsor lässt laut Veranstalter an eine Wiederauflage im nächstem Jahr denken. Hast DU vielleicht Interesse die Organisatoren finanziell zu unterstützen? 

Hier ist nun noch das offizielle Statement auf Facebook:

Liebe Freunde und Fans des Rasenrock Festival.
Zu Aller erst bedanken wir uns bei unseren Fans dieses Festivals, dass sie uns bereits seit drei Jahren die Treue halten.
Ich denke da besonders an unsere Kirner Freunde. Es war eine Freude dieses Festival stattfinden zu lassen.
Unser Konzept war immer lokalen Bands die Möglichkeit zu geben auf einer professionellen Bühne mit ebenso professionellem Abmischer und Bühnentechnikern aufzutreten.
Wann kamen denn einige von unseren Bands schon mal zu so einem Publikum usw.
Wir bekamen Band Bewerbungen aus der ganzen Welt. 
Auch eine berühmte deutsche Acapella Metallband wollte unbedingt 2013 bei uns spielen, weil sie solche Festivals unterstützen wollen, leider hätte das trotz hervorragendem Angebot unser Budget endgültig zerschossen.
Im Nach hinein bleibt festzuhalten, dass das Jahr 2012 im Zuspruch am besten war.
Aber die Zuschauer 2012 sprachen sich nachher und auch beim Festival dafür aus eine Spur härter zu werden, das würde noch mehr Fans anlocken.
Leider ist das Gegenteil 2013 eingetreten.
Obwohl wir alles Menschenmögliche getan haben um das Festival zu puschen.
40.000 Flyer waren im Umkreis von 100 Km um Birkenfeld herum verteilt worden.
Unsere Plakatfrau Ines Wildermann hat das gesamte Saarland ab plakatiert und man konnte es gar nicht übersehen.
Wie sagte ein Mitglied einer Band zu Ines, man überall hängt Rasenrock im Saarland.
Aber, ja das große Aber gegenüber 2012 haben wir 50% an Zuschauern verloren.
Der Grund?
Wetter?, Musik-Stil? Wir wissen es nicht.
Wir haben zwar Feedback bekommen aber die Aussagen helfen uns nicht wirklich weiter.
Da wir 2013 wegen Erweiterung des Sets auf 10 Bands und weil wir auch richtige Profis dabei sein sollten, hatten wir uns entschieden eine richtige Bühne mit einer fetten Sound und Lichtanlage zu versehen.
Wir wollten raus aus dem Zelt Image.
Es wurden Investitionen von fast 10.000,-€ vorgenommen um ein tolles Festival zu machen.
Von Fans für Fans. Aus diesem Fan-Kreis hatten wir auch fast 20 Helfer, denen ich hier nochmals herzlich danken möchte für Ihren teilweise 48 – 72 Stunden Einsatz für das Festival.
Was will ich euch damit sagen?
This is the end. My Friend!
Der Verlust ist leider für einen Fan und der das Festival fast alleine finanziert nicht tragbar und lässt auch keinen Spielraum im Jahre 2014 nochmals zu finanzieren.
Der Verlust beträgt fast 40% der Investitionen das wäre für mich und Familie 5 Sterne Urlaub 2 Wochen auf den Malediven.
Wir, das Helfer- und Orga-team, bedanken ganz herzlich für alle Fans die uns in den letzten Jahren unterstützt haben.
Keep on Rocking.
PS: Wenn das ein Sponsor liest und uns unterstützen will kann sich gerne melden. 
Nur mit einem großzügigen Sponsor wäre ich (wir) bereit evtl. noch mal das Festival auflegen zu lassen.
PS.2 <Privat>: Hauptsache man war in Wacken und jammert dann rum hier ist nichts los und war noch nicht mal auf unserem Festival, trotz Freikarte.<Privat Ende>

Rasenrock Veranstalter

Deine Meinung

philip

Artikelinformation