metal4all logo

Roar To the Boar

Siebener zum Start auf dem Boarstream

Alle Jahre wieder, so heißt es auf den meisten Festivals. Nicht jedoch auf dem Boarstream. Das im beschaulichen Mulfingen bei Buchenbach angesiedelte Open Air findet nur alle zwei Jahre statt.

2014 ist es wieder soweit: Roar To The Boar. Das Boarstream Open Air lädt ins beschauliche Mulfingen in Baden-Württemberg ein, um ordentlich die Sau, oder genauer, den Keiler, raus zu lassen. Wie immer ist das Ticketkontingent auch für 2014 auf standesgemäße 666 Evil Tickets of Boar beschränkt.

Gleich zu Beginn haut der Veranstalter einen Sack voller internationaler Bands raus, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Die Bayern von Streams of Blood haben zwei prall gefüllte Studioalben für euch im Gepäck, und werden euch gewohnt schwarzmetallisch einheizen.

Streams of Blood (Germany)

Streams of Blood Logo zur Webseite von Streams of Blood

Vanir - Viking/Folk-Metal aus dem für das große Roskilde Festival bekannten, gleichnamigen, dänischen Ort trumpft ebenfalls mit zwei prall gefüllten Longplayern auf.

Vanir (Denmark)

Vanir zur Webseite von Vanir

Weiter im Text geht's mit Angur aus Rheinland-Pfalz. Die fünf Jungs und eine Dame bereichern das Boarstream um eine satte Ladung Pagan-Black-Metal.

Angur (Germany)

Angur Logo zur Webseite von Angur

Mit XIV Dark Centuries holt sich der Veranstalter einen weiteren Act aus der Pagen-Schiene nach Buchenbach. 1998 gegründet haben die Jungs für euch drei Silberlinge und eine EP im Gepäck. Feine Sache!

XIV Dark Centuries (Germany)

XIV Dark Centuries logo zur Webseite von XIV Dark Centuries

Epic Extreme Metal - so die Genreangabe zu Stormlord. Da sich der Extreme-Metal häufig sehr stark mit dem Black-Metal kreuzt, sind wir gespannt, wie das live wirkt. In jedem Fall gehören die Italiener mit 22 Jahren Bühnenerfahrung und ganzen fünf Longplayern schon zu den erfahreneren Acts im Lineup.

Stormlord (Italy)

Stormlord Logo zur Webseite von Stormlord

Reiner, purer und nördlicher Black-Metal. Ordentlich auf die Fresse gibt es von Negator aus Hamburg, die mit ihrem brandneuen Longplayer Gates to the Pantheon ganz vorn mit dabei sind.

Negator (Germany)

Negator zur Webseite von Negator

Zu guter Letzt kommen auch freunde des Death Metal auf dem Boarstream Open Air nicht zu kurz. Mit Aborted erwartet euch eine alteingesessene Death-Metal Kombo aus Belgien, die euch mit Material aus 18 Jahren und sieben Studioalben die Trommelfelle massieren wird.

Wie ihr seht, muss man kein großes Festival wie das Summer Breeze oder gar das Wacken besuchen, um ein gepflegtes Brett serviert zu bekommen. Wer zudem noch auf eine familiäre Atmosphäre auf dem Campground steht, oder gar die Livemusik gern auf dem Liegestuhl im eigenen Camp genießen möchte - der ist auf dem Boarstream genau richtig.

Deine Meinung

Eth

Artikelinformation