metal4all logo

Neun Bands an zwei Tagen - Herborn rockt!

Vorfreude auf das Greenrock Festival 2016

Das größte Fest hat die Stadt Herborn mit dem diesjährigen Hessentag bereits hinter sich gebracht. Da die Herborner aber ein feierwütiges Volk sind, gibt es gleich das nächste - etwas kleinere Festival - hinterher. Das diesjährige Greenrock Festival lädt an zwei Tagen für neun heimische, stellenweise aber auch überregional bekannte Bands an die Grillhütte in Herborn ein.

Bereits in den vergangenen zwei Jahren konnte das Greenrock Festival positiv auf sich aufmerksam machen. Doch statt bisher nur den Samstag zu rocken, geht es dieses Jahr bereits den Freitag Abend los. Stattfinden wird das ganze wieder erneut an der Herborner Grillhütte. Diese erreicht man entweder direkt von der B255 aus oder aber vom Parkplatz des Freibads.

Los geht es am Freitag mit der ersten Band um 20:00 mit Plasmajet aus Gießen.

Die vier Jungs machen, wie sie selbst sagen, eine Art Stoner-Metal, jedoch mit einer Menge unterschiedlicher Einflüsse aus Rock und Blues.

Plasmajet (Germany)

Plasmajet zur Webseite von Plasmajet

Weiter geht es danach mit den Herborner Lokalmatadoren von Orbiter, welche bereits in den vergangenen Jahren auf der Grillhütte zu Gast waren. Hier wird hauptsächlich 70s geprägter Hardrock geboten, der durchaus eine Mischung aus den Größen Black Sabbath und Led Zeppelin aufweist, jedoch mit einer sehr eigenen, Stoner und psychedelisch geprägtem Einschlag. Eine Demo konnte schon veröffentlich werden und das erste volle Album befindet sich auf der Zielgeraden.

Orbiter (Germany)

Orbiter zur Webseite von Orbiter

Um 22:00 folgen dann schließlich die Mainzer Gäste der Hängerbänd. Bereits seit 1989 gibt es die Rock'n'roll-Band mit Punk-Einflüssen, welche sich als große Fans des FSV Mainz 05 ausgeben. Deren Hymnen sind so auch regelmäßig im Bundesligastadion der Rheinhessen zu hören. Aber nicht nur hier hat die Band ihre Fans, so konnten Sie schon 2005 auf dem Wacken Open Air auftreten und auch schon zwei komplette Alben veröffentlichen. 

Hängerbänd (Germany)

Hängerbänd Logo zur Webseite von Hängerbänd

Der erste Headliner sind dann die ebenfalls in Herborn ansässigen Rotten Bastards. Bereits seit über 15 Jahren besteht die Hardcore-Punk-Band, welche stets mit einer wahnsinnigen Energie auf der Bühne stehen und das Publikum mitreißen. Auch diese Jungs haben hier in den vergangenen zwei Jahren bereits überzeugen können und sind somit immer ein Garant für tolle Stimmung!

Rotten Bastards (Germany)

Rotten Bastards zur Webseite von Rotten Bastards

Um die Nacht zu überbrücken ist Camping direkt an er Grillhütte möglich und bereits im günstigen Eintrittspreis für 10 € für die zwei Tage erhalten. Ab 08:00 morgens kann man sich auch mit Frühstück eindecken um so fit in den neuen Tag zu starten. Ab 12:00 gibt es dann auch wieder Musik aus der Konserve, sodass für Unterhaltung gesorgt ist.

Die erste Band des zweiten Tages sind dann Netanyastreet um 19:00 aus Gießen. Hier steht eher ein wenig Alternative auf dem Programm, mit starken Einflüssen von Creed und Alter Bridge, aber auch härteren Klängen von Queensryche und Dream Theater.

Netanyastreet (Germany)

Netanyastreet zur Webseite von Netanyastreet

Als nächstes dürfen dann Fuel'n'Stuff aus Dautphetal die Bühne rocken. Und das werden die fünf Jungs, die hauptsächlich klassischen Hard-Rock/Rock'n'Roll like Motörhead oder AC/DC ihre Vorbilder nennen. Also nochmal schnell an die Theke, frisches Bier oder wahlweise nen Äppler geholt und dann abrocken!

Fuel'n'Stuff (Germany)

Fuel'n'Stuff zur Webseite von Fuel'n'Stuff

Danach geht es wieder mit einer der Bands weiter, die bereits zum dritten Mal auf dem Greenrock sind. Die Stoner/Groove-Metaller von Devil's Shepherd aus Dillenburg. Seit 2013 aktiv konnte bereits eine relativ große Fanbase erspielt werden, welche sicherlich auch auf dem Greenrock für gute Stimmung vor der Bühne sorgen. Das es auch auf der Bühne ordentlich zur Sache geht ist bei dem starken zweistimmigen Gesang um Frontmann Fabi sowieso garantiert!

Devil's Shepherd (Germany)

Devil's Shepherd zur Webseite von Devil's Shepherd

Auch die nächste Band war bereits die vergangene Jahre da und ist eine Institution in Sachen traditionellem Heavy Metal. Morbid Jester sind seit 1988 aktiv und konnten bereits vier Alben veröffentlichen. Das fünfte steht laut eigenen Aussagen in den Startlöchern. Mit dem 1999 erschienen "Gates to Valhalla" konnte man auch im internationalen Metal-Underground auf sich aufmerksam machen und somit wird es auch dieses Jahr ein Fest für alle Traditionalisten.

Morbid Jester (Germany)

Morbid Jester zur Webseite von Morbid Jester

Als letzte Band stehen dann mit Supercobra eine Punk'n'Roll aus Marburg auf der Bühne. Bereits auf dem Hessentag konnten diese mit einem energiegeladenen Mix aus kantigen Riffs, eingängigen Melodien und rotzigem Gesang die Herborner von sich überzeugen. Fans der Hives, Hellacopters oder Turbonegro dürften sich hier absolut zu Hause fühlen.

Supercobra (Germany)

Supercobra zur Webseite von Supercobra

Damit auch ihr dabei sein könnte, wenn es zu fairen Preisen wirklich ehrliche Musik gibt, kommt am 26.08.16 nach Herborn auf die Grillhütte und unterstützt dieses kleine, familiäre Festival. Feiert mit ca. 350 weiteren Gästen zu Rock'N'Roll, Metal & Punk und genießt ein Wochenende in dem schönen Herborn.

Der ESV Herborn (Eisenbahnerverein) arbeitet nicht kommerziell und stellt etwaige Überschüsse regelmäßig für gute Zwecke zur Verfügung. Alles ist ehrenamtlich, ehrlich und euch erwartend! ;-)

Deine Meinung

philip

Artikelinformation